Allgemeine Geschäftsbedingungen Energieausweis

 

 

§ 1 Geltungsbereich


Alle Leistungen des Auftragnehmers für das Ausstellen von Energieausweisen für Wohngebäude und Nichtwohngebäude werden ausschließlich nach folgenden Geschäftsbedingungen behandelt. Mündliche Nebenabreden oder Änderungen des Vertrages, der Verkaufs-, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen haben keine Gültigkeit und unterliegen der Schriftform. Mit der Bestellung eines Ausweises gelten die AGB der Energieagentur Bayern als angenommen.


§ 2 Vertragsbedingungen


Die schriftliche Übersendung aller notwendigen Daten vom Auftraggeber an den Auftragnehmer ist eine verbindliche Bestellung für die Ausstellung eines Energieausweises. Eine Bestellung ist per Brief, Fax oder dem Onlineformular möglich. Eine Auftragsbestätigung erfolgt nur per E -mail oder Fax.
Der Auftraggeber ist für die Richtigkeit der belegbaren Daten verantwortlich. Offene Fragen sind schriftlich per E-Mail oder Fax an die EAB zu richten. Der Auftragnehmer verpflichtet sich lediglich zu einer Plausibilitätskontrolle der zur Verfügung gestellten Daten. Mündliche Nebenabreden zum Vertrag sind ausgeschlossen und bedürfen der Schriftform.
Der Auftragnehmer behält sich vor bei der Bestellung nach Prüfung den Auftrag abzulehnen. In diesem Fall wird ein Ablehnungsbescheid schriftlich per E-Mail dem Auftraggeber zugesandt.


§ 3 Lieferung und Lieferfrist


Die Lieferfrist beträgt maximal 10 Werktage nach Eingang aller notwendigen Daten zur Erstellung der Ausweise. Bei Lieferverzug seitens des Auftragnehmers ist der Auftraggeber berechtigt vom Vertrag zurückzutreten. Schadensersatzansprüche des Auftraggebers wegen verspäteter Lieferung oder Nichterfüllung sind ausgeschlossen.


§ 4 Preise


Online erstellte Verbrachsausweise verstehen sich inklusive MwSt. und E-Mail Versand als PDF Dokument an den Auftraggeber nach verbindlicher Bestellung. Die Preisgestaltung und Bindung der Energieausweise richten sich nach den jeweilig ausgewiesenen online Angeboten oder bei Bedarfsausweisen nach einem individuell auftraggeber- bzw. gebäudeangepassten schriftlichen Angebot vom Auftragnehmer.


§ 5 Zahlungsbedingungen


Die Rechnung ist sofort nach Eingang beim Auftraggeber ohne Abzug zahlbar. Bei Zahlungsverzug ist der Auftragnehmer berechtigt Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem von der Deutschen Bundesbank für den Zeitpunkt der Bestellung bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. einzufordern.


§ 6 Haftungsbeschränkungen


Die vertragliche und außervertragliche Haftung ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Bei leicht fahrlässigen oder fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich der Haftungsumfang des Auftragnehmers auf die Honorarhöhe des Energieausweises. Für falsche Angaben seitens des Auftraggebers wird keine Haftung übernommen.


§ 7 Datenschutz


Alle projektbezogenen Daten des Auftraggebers werden vom Auftragnehmer digital gesichert, vertraulich behandelt und für Dritte unzugänglich gemacht.


§ 8 Schlussbestimmungen


Bei Rechtsstreitigkeiten gilt der Gerichtsstand des Auftragnehmers. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages oder der Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.energie-agentur-bayern.de

EasyCookieInfo